info@seepark-auenhain.de
  +49 (0)34297 98680

Gästebuch




Einen Eintrag schreiben!

Henry Bergmann

schrieb am 14.11.2013 um 17:46 Uhr

Aufmerksam geworden durch einen Eintrag in der \"Theke\" haben wir für den 11.11. zum Martinsgansessen Plätze reserviert. Leider musste ich nach Studium der Speisekarte feststellen, dass nur Keulen angeboten wurden. Auf eine entsprechende Frage was [mehr]


Sehr geehrter Herr Bergmann,

ich bedauere, dass Ihnen unsere Martinsgansessen am 11.11.2013 nicht zugesagt hat. Nach Rückfrage bei unserem Kellner, der Sie an diesem Tag bedient hat, Herrn Schördling, verwundert uns jetzt Ihre vorliegende Aussage im Gästebuch. Von Ihnen wurde Vorort der Wunsch zwar nach Gänsebrust gestellt, aber Herr Schördling erklärte Ihnen, dass am 11.11.2013 die Gerichte aus dem Spezialeinleger „Martinsgansessen“ und unserer Standardkarte zur Bestellung zur Verfügung ständen. Weitere Beanstandung oder Fragen wurden von Ihnen leider Vorort nicht getroffen. Auch bei Nachfrage unseres Kellners zwischendurch, ob alles zu Ihrer Zufriedenheit sei, gab es keine Hinweise von Ihnen. Selbst bei der Bezahlung wurde keine weitere Frage oder z.B. der Wunsch gestellt mit dem verantwortlichen Küchenleiter zu reden. Was die Größe der Keulen angeht, so waren diese von normal gewachsenen Gänsen. Hier möchten wir den Vorwurf der von Ihnen genannten „Abzocke“ von uns weisen. Weder beziehen wir unsere frischen Produkte aus „Miniaturzuchten“ noch aus hochgezüchteten „Megazuchten“. Alle unsere Ware kommt aus der Leipziger bzw. der sächsischen Region.

Um auf Fragen oder Probleme direkt reagieren zu können, ist es für uns wichtig, dass wir direkt Vorort angesprochen werden. Aus diesem Grunde heraus fragen unsere Kellner auch immer während des Essens, ob alles zur Zufriedenheit des Gastes ist.

In der Hoffnung Ihre Anliegen beantwortet zu haben verbleibe ich mit freundlichen Grüßen vom Markkleeberger See.

René Kreutzmann
- Geschäftsführer -


Heiderose Stroh

schrieb am 08.11.2013 um 20:39 Uhr

Sehr geehrte Frau Winter,
herzlichen Dank Ihnen und dem Team des Hauses \"Seeperle\" für die Ausgestaltung unserer kleinen Familienfeier am 02.11.2013.
All unsere Gäste fühlten sich bis ins kleinste Detail aufmerksam umsorgt, das Flair des [mehr]

Werner Engelmann

schrieb am 02.11.2013 um 14:34 Uhr

Sehr geehrte Frau Sylvia Winter und liebe Frau Hoffmann,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Seeparks Auenhain,

wir könnten hier noch viele weitere Namen Ihrer Beschäftigten aufzählen, wie z. B. Betina Kühn, Daniela Jorks, Bianca [mehr]

Marcus Bihler

schrieb am 06.10.2013 um 23:08 Uhr

Gestern war ich zusammen mit meiner Familie als Gast in Ihrem Restaurant und muss dem gesamten Team ein großes Kompliment aussprechen. Der Tisch war schön eingedeckt, der Service war äußerst aufmerksam und für unsere Kleine gab es sogar ein [mehr]

Gunnar Bakker

schrieb am 03.10.2013 um 16:04 Uhr

Wir waren heute Mittag in der Seeperle. Obwohl wir bereits vor fünf Tagen telefonisch einen Tisch für zwei Personen vorbestellt hatten, wollte man uns abweisen mit dem Hinweis: \"Auf den Namen ist nichts eingetragen ....\" Auf Frage nach der [mehr]


Sehr geehrter Herr Bakker,
es tut mir sehr Leid, dass Sie mit diesem Eindruck unser Haus verlassen haben.
Eine Reservierung auf Ihrem Namen war leider nicht im System vermerkt. Das Sie leider den Namen des Kollegen mit dem Sie telefoniert haben, nicht mehr wissen, ist sehr schade.
Wir versuchen immer eine Lösung im Interesse des GASTES zu finden und aus diesem Grund haben meine Kollegen, in Ihrem Fall, für Sie den nächsten frei gewordenen Tisch reserviert. Dieser Tisch befand sich an der rechten Fensterseite. Der Servicearbeitstisch befindet sich an der Ausgangstür zur Terrasse (linke Seite).
Bezüglich der Frage nach der Geschäftsleitung hatte der junge Kollege Ihnen geantwortet, dass ich mich im Gastgespräch befinde. Der Kollege welcher Sie bedient hat, war ein Auszubildender, was auch auf seinem Namensschild vermerkt ist.
Das einzige was er versäumt hatte, war mich über Ihr Anliegen zu informieren. Dafür kann ich mich bei Ihnen nur entschuldigen. So etwas wird ihm bestimmt nicht noch einmal passieren, auch das gehört in die Lehrzeit, denn es fallen keine Facharbeiter/Meister vom Himmel.
Auf Grund des hohen Gästeaufkommens kann es zu Wartezeiten bei der Zubereitung der Speisen kommen, da wir mit frischen Produkten arbeiten. Dies ist auch in unserer Angebotskarte vermerkt.
Sie hatten sich als 2. Gang für die Tournedos entschieden und eines der drei Filets hatte leider nicht den richtigen Garpunkt.
Der Mitarbeiter hat sich sofort entschuldigt, die Reklamation entgegengenommen und Ihnen ca. 5 bis 7 Min. später ein neues Gericht serviert und sich damit völlig richtig verhalten. Ein Dessert auf Kosten des Hauses, als Entschädigung für die Unannehmlichkeiten, haben Sie nicht in Anspruch genommen.
Ich hoffe, dass meine Zeilen als Reaktion auf Ihren Gästebucheintrag Sie etwas versöhnlicher stimmen. Denn nur wenn man uns auf Versäumnisse hinweist, kann man daran arbeiten, sie nicht mehr zu machen. Nur schade, dass Sie nicht nochmal nach mir gefragt haben.
In einem persönlichen Gespräch lässt sich alles besser besprechen.
Vielleicht können wir Sie zu einem anderen Zeitpunkt als Gäste in unserem Haus begrüßen, worüber wir uns sehr freuen würden. Denn jeder hat doch eine 2. Chance verdient.
Mit den Wünschen für einen beschaulichen Restfeiertag verabschiede ich mich...

--
Mit den besten Empfehlungen
Sylvia Winter
F/B Managerin